02.03.2021

Noch freie Plätze: Telefon-Führung des Stadtmuseums zu biblischen Motiven

Oldenburg. Während das Museum vorerst geschlossen bleiben muss, können Interessierte Stadt- und Kulturgeschichte über Telefon-Führungen erleben. Unter dem Titel „Von Adam und Eva bis … „ legt Geraldine Dudek den inhaltlichen Schwerpunkt dieses Mal auf biblische Themen und Motive. Sie sind in den historischen Villen des Stadtmuseums  auf vielfältige Art und Weise zu finden. So gibt es dort zum Beispiel das aus dem Jahr 1857 stammende Gemälde „Adam und Eva finden die Leiche Abels“ von Ernst Hemken sowie den Blankenburger Flügelaltar aus der Zeit 1520/1525. Der Altaraufsatz mit zwei beweglichen Flügeln, der ursprünglich in der Klosterkirche Blankenburg stand, zeigt Szenen aus dem Leben Jesu.  Die Teilnehmenden erhalten im Vorfeld begleitende Materialien wie Fotos und Abbildungen per Post.

Für die Telefon-Führung am Montag, 15. März, von 10 bis 11.30 Uhr, sind noch Plätze frei. Eine Anmeldung ist bis zum 8. März erforderlich: Telefonisch unter 235-2887 oder per E-Mail an museumsvermittlung@stadt-oldenburg.de.

Die Teilnahme an den Führungen kostet 4,50 Euro (per Rechnung) und wird über ein einfaches Telefonkonferenzsystem ermöglicht. Darüber können sich die Teilnehmenden untereinander und mit Geraldine Dudek austauschen.

Informationen zu weiteren Angeboten des Stadtmuseums Oldenburg finden sich im Internet unter:
www.stadtmuseum-oldenburg.de