Anträge können ohne Termin abgegeben werden

Stadtverwaltung erweitert Angebot für die Kfz-Zulassung

Das Bürgerbüro Nord will trotz weiter bestehender Sicherheitsauflagen im Zusammenhang mit der Corona-Krise das Angebot erweitern. Eine persönliche Vorsprache zur Bearbeitung von Kfz-Angelegenheiten ist zwar weiter nur mit Terminen möglich und die Anzahl der Termine ist begrenzt. Die Stadt Oldenburg hat aber ihr Angebot auf die Bearbeitung von schriftlichen Anträgen erweitert.

Kfz-Angelegenheiten vor Ort schriftlich einreichen

So wurde im Juni 2020 ein zusätzliches schriftliches „Bring- und Abholverfahren“ eingeführt, welches ermöglicht, Kfz-Angelegenheiten auch außerhalb von Terminvereinbarungen während der Öffnungszeiten im Bürgerbüro Nord (Stiller Weg 10) einzureichen. Nach der Bearbeitung innerhalb von wenigen Tagen wird die Antragstellerin beziehungsweise der Antragsteller über die Fertigstellung der Kfz-Zulassung informiert und ein Termin zur Abholung der Unterlagen vereinbart. Mit diesem Verfahren können die Wartezeiten im Bereich der Kfz-Zulassungen deutlich verringert werden.

Weitere Informationen

Es können nicht alle Anliegen auf diesem Wege bearbeitet werden. Hier finden Sie alle Informationen zum Verfahren und Ablauf »

Und hier gibt es den entsprechenden Flyer zum Bring- und Abholservice für Kfz-Anliegen » (PDF, 600 KB)

Telefonische Auskunft gibt es beim Bürgerbüro Nord unter 0441 235-2758.